Weiterlesen: Neues Glaubensbuch „Orthodox leben“ im Oktober 2020 erschienen

Das vom Mönchspriester Johann Krammer aus der Wiener russisch-orthodoxen Kathedrale zum heiligen Nikolaus verfasste Glaubensbuch wurde vom Verlag der Österreichischen Bibelgesellschaft herausgegeben.
Der Untertitel des Buches lautet:
 
Ein Glaubensbuch für junge orthodoxe Christen und Christinnen und alle Interessierten
Dieser Untertitel drückt die Intention des Buches aus:
Es ist kein Schulbuch im herkömmlichen Sinn, sondern ein katechetisches und spirituelles Werk, das unseren Glauben vertiefen soll.
 
Das Glaubensbuch „Orthodox leben“ stellt sich die Aufgabe, die Zusammengehörigkeit von orthodoxem Glauben und Leben aufzuzeigen. Als Ausgangspunkt dafür wählt der Autor das Glaubensbekenntnis (Teil I) und eine stattliche Anzahl von Heiligen als Zeugen der Einheit von Glaube und Leben (Teil II). Gemäß dem orthodoxen Grundprinzip „Vom Sichtbaren zum Unsichtbaren“ sind Fotos, Darstellungen und Bilder ein wesentlicher Bestandteil des Buches. Der Verfasser versucht bei der Auswahl stets die Gesamtorthodoxie und den Bezug auf Österreich im Auge zu haben.
 
Das Orthodoxe Schulamt für Österreich empfiehlt die Verwendung dieses Buches auch im Orthodoxen Religionsunterricht der Sekundarstufe II als Unterrichtsmittel eigener Wahl (UeW), wenn Religionslehrer dies für den konkreten Unterricht als zielführend und passend erachten. Das Buch kostet 27,50 Euro und kann im Buchhandel oder direkt bei der Österreichischen Bibelgesellschaft (http://shop.bibelgesellschaft.at) bestellt werden.
Weiterlesen: Schulgottesdient zu Ostern und Fest des Hl. Georg
Am Ostermontag den 29. April 2019 wurde in der Kirche zum Hl. Georg die Göttliche Liturgie gefeiert, zu welcher wie in jedem Jahr besonders die Schüler und Lehrer Wiens herzlich eingeladen waren. Die Gemeinde zum Hl. Georg feierte an diesem Tag auch ihr Gemeindefest nach, so dass zwei große Feste zusammen kamen.
 
 
Metropolit Arsenios stand den Feierlichkeiten vor, mit ihm konzelebrierten Bischofsvikar und Erzpriester des Ökumenischen Thrones Ioannis Nikolitsis, Erzpriester Emmanuel Nutu, die Priester Sladjan Vasic, Nikolaus Lesiuk, Yurij Strugov, Nikolaus Rappert und Athanasius Buk, sowie Erzdiakon Maximos Rudko.

Weiterlesen: Immer mehr Schüler/innen besuchen den orthodoxen Religionsunterricht und weitere Artikel aus...Immer mehr Schülerinnen und Schüler in Österreich besuchen den orthodoxen Religionsunterricht. Das geht aus einer Aufstellung des orthodoxen Schulamtes hervor. Demnach beläuft sich die Gesamtschülerzahl im Schuljahr 2017/18 auf 12.682 an insgesamt 912 Unterrichtsstandorten in ganz Österreich. Im Schuljahr 2016/17 waren es 12.117 Schüler an 896 Standorten.
Zum Vergleich: Im Schuljahr 2012/13 besuchten erst 10.003 Schüler den orthodoxen Religionsunterricht an 788 Standorten, vor 15 Jahren waren es gar erst ca. 5.000 Schüler. Für die Erteilung des Unterrichts sind aktuell 104 Lehrerinnen und Lehrer zuständig.

Download pdf

 

Χριστός ανέστη! (Hristós anésti) – Αληθώς ανέστη! (Alithós anésti) – Griechisch
 
Христос васкрсе! (Hristos vaskrse) – Ваистину васкрсе! (Vaistina vaskrse) – Serbisch
 
Христос воскрес! (Hristos voskres) – Воистину воскрес! (Voistinu voskres) – Russisch
 
Hristos a înviat! – Adevărat a înviat! – Rumänisch
Weiterlesen: Schülergottesdienst zu Ostern 2018
Anlässlich des Orthodoxen Ostern sind am Montag, 02.04.2018 Schüler/innen aus ganz Wien in die Orthodoxe Kathedrale zur Heiligen Dreifaltigkeit gekommen, um den Ostergottesdienst in Anwesenheit Seiner Eminenz, des Metropoliten von Austria, Exarchen von Ungarn und Mitteleuropa, Dr. Arsenios Kardamakis, zu feiern. Gemeinsam mit dem Erzbischof zelebrierten Bischofsvikar Erzpriester des Ökumenischen Thrones P. Ioannis Nikolitsis, Erzpriester Emanuel Nutu, und Erzpriester Sladjan Vasic. Der Gottesdienst wurde vom Orthodoxen Schulamt und vom Fachinspektor Mag. Branislav Djukaric organisiert.